Logo FZK Focusing

Letze Aktualisierung am: 12.01.2014

Focusing Newsletter (2014/1)

Verantwortlich: Vorstand DFG – Deutsche Focusing Gesellschaft e.V. (H.J. Feuerstein)
.
Dieser Newsletter geht an Mitglieder der DFG und AbsolventInnen der Weiterbildungskurse, ausserdem an KollegInnen aus der Focusing-Szene und Focusing-Interessierte, die einen Newsletter auf der Homepage bestellt haben.

Inhalt:

  • Veranstaltungshinweise 2014
    • Fort- und Weiterbildungsveranstaltungen im Bereich Focusing, Erlebensbezogene und Personzentrierte Ansätze
    • Focusing Basistraining und Aufbaustufe Focusing BegleiterIn
    • Weiterbildung Personzentrierte Beratung in Weingarten/Gengenbach 2014/16
    • Personzentrierte und Erlebensbezogene Beratung(GwG/DFG): Kurs in München 2014/16
    • Zertifikat Beraterin (GwG / DFG) 2014/15 in Gengenbach/Weingarten
    • ECC- Erlebensbezogenes Concept Coaching 2014 in Mainz
    • Experientielle Reittherapie
  • Nachrichten… ….aus dem Focusing Institute New York
    • Internationales Koordinatorentreffen in New York im Mai 2014
    • ….aus der europäischen Focusing-Szene: European Focusing Fair 2014 in Pforzheim
    • …aus der Deutschen Focusing Gesellschaft e. V. (DFG): Organisatorische Weiterentwicklung 2014f.
  • Ankündigungen: Tagungen usw.
    • Nächste Internationale Focusing-Konferenzen:
    • Nächste Konferenzen zum Klientzentrierten und Experientiellen Ansatz
  • Literatur

Veranstaltungshinweise 2014

Fort- und Weiterbildungsveranstaltungen im Bereich Focusing, Erlebensbezogene und Personzentrierte Ansätze

Auch 2014 werden wieder die grundlegenden Focusing-Trainingsveranstaltungen des FZK-Focusing Zentrums Karlsruhe mit den Standorten Weingarten (Baden) und Gengenbach (bei Offenburg) angeboten. Die Kursleiter, Dieter Müller und Hejo Feuerstein, sind beide Diplompsychologen, Ausbilder in der GwG, zertifizierungsberechtigte Koordinatoren am Focusing Institute New York. Beide haben die Ausbildung zum Focusing Trainer und ausbildungsbeauftragten Koordinator bei Gene Gendlin in Chicago/New York absolviert.

Focusing Basistraining und Aufbaustufe Focusing BegleiterIn

Das Focusing-Basis-Training bietet eine solide Grundlage für das Verstehen von inneren Veränderungsprozessen, die als Motor für Persönlichkeitsentwicklung, Problemlösungsprozesse und kreative Produktivität wirken. Am Ende des Basistrainings können die TeilnehmerInnen Focusing für sich selbst anwenden und mit sich mit anderen KollegInnen im Rahmen von Focusing-Partnerschaften wechselseitig begleiten beim Lösen von Problemen, Unklarheiten… Wir bieten 2014 wieder zwei Kurse Basistraining an:

  • Der Focusing Winterkurs beginnt am 31. Januar 2014 mit vier Wochenenden (4×2 Tage, Anmeldung noch möglich).
  • Der Sommerkurs 2014 beginnt am 31. Juli mit zwei Blockveranstaltungen (2×4 Tage).

Die Aufbaustufe Focusing mit Abschluss „Focusing BegleiterIn (DFG)“ baut auf dem Basistraining auf. Hier steht die Aneignung von Focusing-Kompetenzen im Mittelpunkt, die benötigt werden zur Prozessbegleitung von KlientInnen ohne Focusing-Vorkenntnisse. Focusing-BegleiterInnen sind qualifiziert, KlientInnen in schwierigen Alltagssituationen zu unterstützen, spürbar passende Lösungen zu entwickeln. Spezifische Anwendungen wie Traumarbeit, Entscheidungsbegleitung und Focusing-orientierte Umgang mit körperlichen Beschwerden werden im Aufbaukurs demonstriert.

Die Aufbaustufe zur Focusing-BegleiterIn beginnt am 7. November 2014
Zum Programm für Grund- und Aufbaustufe Focusing 2014 hier klicken

Weiterbildung Personzentrierte Beratung in Weingarten/Gengenbach 2014/16

(nach den Richtlinien (Stand April 2013) der GwG-Gesellschaft für Personzentrierte Beratung und Psychotherapie) beginnt 2014 in Weingarten/Gengenbach jeweils mit dem Winter- oder Sommerkurs Focusing-Basistraining und wird ab 24. Oktober 2014 weitergeführt . Interessierte, die bereits das Focusing-Basistraining absolviert haben, können zu diesem Zeitpunkt in die Weiterbildung Personzentrierte Beratung einsteigen (Anrechnung der 4 Kurseinheiten Focusing-Basistraining). Zum Programm Personzentrierte Beratung 2014 Weingarten/Gengenbach

Personzentrierte und Erlebensbezogene Beratung(GwG/DFG): Kurs in München 2014/16

Personzentrierte und Erlebensbezogene Beratung wird seit drei Jahren auch in München vom FZK Gengenbach angeboten (AusbilderInnen: Hejo Feuerstein, Heinke Deloch, Ausbilderin für Beratung (GwG) und Focusing Koordinatorin am Focusing Institute New York). Start der dritten Weiterbildungsgruppe in München: 25./26. Juli 2014. Einzelheiten s. Kursprogramm München 2014-16

Zertifikat Beraterin (GwG / DFG) 2014/15 in Gengenbach/Weingarten

Durch die Verkürzung der GwG-Weiterbildung „Personzentrierte Beratung“ auf drei Jahre – früher zwei Jahre Grundkurs und zwei Jahre Aufbaukurs- gibt es nun für AbsolventInnen des bisherigen Grundkurses („GF-Ausbildung“) die Möglichkeit, das Zertifikat BeraterIn (GwG und DFG) durch ein einjähriges Zusatzmodul (Modul 3 der Beraterstandards April 2013) zu erwerben. Nächste Gelegenheit ist die Weiterbildung „Berater-Aufbaustufe“, die am 26./27. Juni 2014 beginnt und acht Wochenenden (Fr nachmittags/Sa) umfasst. Ausführliches Kurs-Programm

ECC- Erlebensbezogenes Concept Coaching 2014 in Mainz

Das Fortbildungsprogramm „ECC- Erlebensbezogenes Concept Coaching“ basiert auf Gendlins Methode TAE- Thinking at the Edge. Die TeilnehmerInnen lernen hier Vorgehensweisen kennen, die einen Kernbereich von Beratung, Coaching und Supervision methodisch angehbar machen: die Entwicklung von Neuem, die Entfaltung eigener Konzepte und Konzeptionen. Die Anwendungsfelder reichen von der Entwicklung von Forschungskonzepten und Publikationen bis hin zur Ausfaltung neuer Ideen für die eigenständige Berufstätigkeit. In den fünf Veranstaltungsblöcken zu jeweils 3 Tagen stehen zunächst spezifische Focusing-basierte Begleitmethoden für die Einzelbegleitung, anschließend auch die Konzeptentwicklung in Gruppen und die Umsetzung von innovativen Ideen durch Teambildung im Mittelpunkt. Die Veranstaltung wird organisiert von der GwG (TrainerIn: Heinke Deloch, Hejo Feuerstein). LINK zur GwG-Seite

Experientielle Reittherapie

Das IFERT – Institut für Experientielles Reiten und Therapie bietet in Kooperation mit der Katholischen Hochschule Freiburg künftig die Weiterbildung in dieser speziellen Kombination aus reittherapeutischen und Focusing-orientierten Methoden in der Nähe von Elzach im mittleren Schwarzwald an. Neue Institutsleiterin ist Dipl.-Päd. (FH) Andrea Straky. Der nächste Kurs startet im Februar 2014. Weitere Informationen

TOP


Nachrichten..

….aus dem Focusing Institute New York

In der internationalen Focusing-Szene ist einiges in Bewegung. Zum Ende des Jahres 2013 ist die Leitung des International Focusing Institutes New York zurückgetreten. Gene Gendlin und seine Frau Mary Hendricks-Gendlin, die das IFI seit vielen Jahren geleitet haben, ziehen sich aus Altersgründen aus dem Tagesgeschäft zurück. Die Frage der organisatorischen Weiterentwicklung wird in den nächsten Monaten geklärt, in der ein Interims-Vorstand die Veränderungen begleitet. Die vier Mitglieder des Übergangsvorstandes haben in einem Brief an die Internationale Focusing Community die derzeitige Situation beschrieben: Newsletter 2014-1 focusing.org

Internationales Koordinatorentreffen in New York im Mai 2014

In diesem Kontext hat sich auch in der Gruppe der Koordinatoren, die vom Institut beauftragt sind, weltweit Trainings in Focusing und erlebensbezogenen Anwendungen durchzuführen, eine breite Diskussion entwickelt, in der es um Selbstverständnis und Selbstorganisation der Mitglieder geht. 2014 wird zum ersten Mal seit Beginn der International Focusing Conferences eine Pause eintreten, statt dessen treffen sich die KoordinatorInnen am 20.und 21. Mai 2014 in New York zur Entwicklung von passenden Organisationskonzepten für die weltweite Zusammenarbeit.

….aus der europäischen Focusing-Szene: European Focusing Fair 2014 in Pforzheim

Anlässlich der Internationalen Focusing Conference 2010 in Pforzheim – Hohenwart trafen sich die anwesenden europäischen KoordinatorInnen, um über Möglichkeiten verstärkter Kooperation auf europäischer Ebene zu sprechen und geeignete Impulse zu setzen für eine produktive Zusammenarbeit. Mittlerweile gab es europäische Koordinatoren-Treffen in Paris (2011), London (2012), Lüttich (2013), Luzern (IFC 2013) und Madrid (2013). Ein Ergebnis ist die Entwicklung einer eigenen Homepage der europäischen KoordinatorInnen. Ein weiterer Schritt ist nun die Organisation einer „European Focusing Fair“ – eine Art Messe, in der die TeilnehmerInnen ihre eigenen Konzepte und Anwendungen präsentieren können und damit auch Möglichkeiten zur Zusammenarbeit mit KollegInnen aus anderen Ländern ausloten und Kooperationen vereinbaren können. Ein besonderes Augenmerk soll dabei auch auf die zunächst hinderlich wirkende Sprachenvielfalt in Europa gelegt und Bedingungen zur Überwindung der Sprachbarriere geschaffen werden.
Geplanter Termin: European Focusing Fair: 11. – 13. September 2014, Forum Hohenwart, Pforzheim. Aktualisierte Informationen stellen wir demnächst auch auf unserer Homepage www.focusing.de bereit.

…aus der Deutschen Focusing Gesellschaft e. V. (DFG): Organisatorische Weiterentwicklung 2014f.

Auch im Vorstand der DFG-Deutschen Focusing Gesellschaft e. V. gibt es seit längerem Überlegungen, die Vereinsstruktur zu erneuern und den geänderten Bedingungen und Bedürfnissen anzupassen. Gegründet 1997 als Berufsverband für Focusing-orientierte BeraterInnen und TherapeutInnen hat die DFG vor allem im Rahmen verbandlicher Arbeit im deutschen Sprachraum dazu beigetragen, die zunehmende Professionalisierung im Bereich psychosoziale Beratung, Coaching, Supervision auch im Focusing-Bereich mit zu vollziehen und mit zu gestalten Eine Facette dieser Vertretung des Focusing Ansatzes bildet die Mitgliedschaft im Dachverband DGfB – Deutsche Gesellschaft für Beratung ( Link ) . Außerdem war und ist es unser Bestreben, den Klientzentrierten und den Erlebensbezogenen /Experientiellen Ansatz zusammenzuhalten durch das Angebot von Fort- und Weiterbildungskursen, in denen Focusing und Klientzentrierte Konzepte integriert sind. Dazu trug in den letzten Jahren vor allem auch eine sehr produktive Kooperation mit der GwG– Gesellschaft für Personzentrierte Beratung und Therapie bei. Die oben skizzierte Bewegung auf europäischer Ebene bringt nun auch auf der nationalen Ebene Anregungen, berufliche Beziehungen zu stärken für produktive, innovative Formen der kollegialen Kooperation. Dazu gehört aus unserer Sicht eine stärkere Förderung der Selbstorganisation der Mitglieder zur besseren Ausrichtung der Organisation auf deren Bedürfnisse. Wir werden bei den nächsten Focusing Kontakte Tagen 2014 in Gengenbach das Gespräch darüber beginnen, indem wir selbst Gebrauch machen von den Erlebensbezogenen Konzepten, die uns der Ansatz im Bereich Organisationsgestaltung bietet.

TOP


Ankündigungen: Tagungen usw.

Hier weitere Termine, die von Interesse sein können:

Nächste Internationale Focusing-Konferenzen

  • 15. -18. Mai 2014: Focusing orientiented Psychotherapy in Stony Point, New York. Dem Internationalen KoordinatorInnentreffen voraus geht in New York die Third International Conference On Focusing-Oriented Psychotherapies im Stony Point Center, Stony Point, New York. Konferenzthema: Relational Dimensions of Focusing-Oriented Psychotherapy Das Programm weist eine beeindruckende Bandbreite an Beiträgen und Workshops zum Gebrauch von Focusing in therapeutischen Anwendungen vor. Information und Anmeldung
  • 11.-13. September 2014 in Pforzheim – Hohenwart Forum: European Focusing Fair (s.o.). Weitere Informationen folgen.
  • 19.-21. September 2014 findet die 1. Schweizer Focusing Konferenz in Emmetten am Vierwaldstättersee, nahe Luzern statt – dem Ort der International Focusing Conference 2013. Die Schweizer Focusing Koordinatorinnen unter der Federführung von Eveline Moor bieten ein Forum für den Austausch unter den deutschsprachigen Focusing-Praktikern an. Mehr ( Link: 1. Schweizer Focusing Konferenz ). Anmeldung ab Februar 2014 unter www.focusingswitzerland.ch.
  • 8. – 12. Oktober 2014 in Irland, Mount St Anne’s Centre in Portarlington Kinder Focusing Conference mit dem Leitthema: Éist, the power of listening for our children. Éist is the Irish word for 'listen'. Weitere Infos und Anmeldung
  • 28. Juli bis 2. August 2015 wird die Internationale Focusing Konferenz in Seattle an der Seattle University stattfinden. Aktualisierte Informationen stellen wir auf unserer Homepage ein, weitere Informationen auf der Homepage des Focusing Institute unter www.focusing.org
  • 2016 wird die International Focusing Conference in Cambridge, GB, durchgeführt: Datum Mittwoch 20th bis Sonntag 24th Juli 2016. Ort: Universität von Cambrid , in einem modernen Gebäudeteil

Nächste Konferenzen zum Klientzentrierten und Experientiellen Ansatz

  • Der nächste GwG- Verbandstag findet vom 13. bis 15. Juni 2014 in Hamburg statt unter dem Titel „Die vielen Gesichter der Empathie“. Die Veranstaltungen können auch von Nicht-Mitgliedern besucht werden. Weitere Infos
  • Die 11. Weltkonferenz der WAPCEPC– Weltverband für den Personzentrierten und Experientiellen Ansatz, findet im Juli 2014 in Buenos Aires, Argentinien statt. Infos

TOP


Literatur

Hier einige Hinweise auf interessante Publikationen aus dem Bereich Focusing und Erlebensbezogener Ansatz:

  • Von Ann Weiser Cornell sind 2013 zwei Bücher erschienen: die deutsche Übersetzung des Sammelbandes The Radical Acceptance of Everything unter dem Titel:
    Weiser Cornell, A. (2013) Die Kunst des Annehmens. Norderstedt: Books on Demand
    (u. a. über Amazon beziehbar)
  • Der Begründer des Focusing-Ansatzes, Gene Gendlin, hat immer wieder darauf hingewiesen, dass Focusing in jeder Therapieform genutzt werden kann, um die KlientIn mit ihrem Erleben in Kontakt zu bringen. Für TherapeutInnen und BeraterInnen, die Focusing-Interventionen in die eigene Therapiepraxis integrieren wollen, stellt Ann Weiser grundlegende erlebensbezogene Konzepte und spezifische Anwendungen vor, u.a. bei Trauma, Abhängigkeit und Depression:
    Weiser Cornell, A., 2013, Focusing in Clinical Practice: the Essence of Change. New York: Norton & Company
  • Zum Thema Burnout liegen mittlerweile viele Publikationen vor. Ein anschaulicher Praxisbeitrag auf der Basis von Focusing – Konzepten:
    Pilz-Kusch, U., 2012, Burnout. Frühsignale erkennen – Kraft gewinnen. Mit 8 Focusing-Schlüsseln, die wirklich helfen. Weinheim, Basel: Beltz

TOP


(Redaktion: H.J. Feuerstein, Januar 2014)