Newsletter 2011/1

Falls Ihr E-Mail-Programm Probleme mit der Darstellung dieser E-Mail hat, können Sie eine Kopie dieses Newsletters hier lesen.
Absender: Deutsche Focusing Gesellschaft e.V. und Focusing Zentrum Karlsruhe (Adressen s. u.).
Verantwortlich: H.J. Feuerstein Impressum
Dieser Newsletter geht an Mitglieder der DFG und AbsolventInnen der Weiterbildungskurse. Außerdem an KollegInnen aus der Focusing–Szene und Focusing–Interessierte, die einen Newsletter auf der Homepage bestellt haben.

Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr beziehen wollen, melden Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse hier ab.

Einladung / Call for Papers

Focusing Kontakte-Tag 2011: 20./21. Mai 2011 in Gengenbach

Erlebensorientierte Ansätze für Beratung, Coaching, Supervision, Therapie, Philosophie…..

Der Vorstand der DFG organisiert jährlich zwei Fortbildungsveranstaltungen zur Förderung der kontinuierlichen Weiterbildung im Bereich Focusing/ Erlebensorientierter Ansatz. Eingeladen sind Mitglieder und Neu(gierig)e. Die Kontakte-Tage bieten Gelegenheit, bestehende Kontakte aufzufrischen und in neue Kontakte zu kommen mit KollegInnen aus der Focusing-Szene. Lebendige persönliche Begegnung und fachlicher Austausch sollen in einem angenehmen äußeren Rahmen möglich werden.
Nachdem die Kontaktetage im Frühjahr 2010 integriert waren in die Internationale Focusing Konferenz in Pforzheim – Hohenwart, findet die Veranstaltung im Mai 2011 wieder in Gengenbach in der Villa Felseneck statt.

Am Freitag, 20. Mai, 14:30 – 18:00 Uhr, besteht wieder Gelegenheit, in kollegialen Arbeitsgruppen Erfahrungen auszutauschen, fachliche Fragen zu besprechen, Supervisionsfälle einzubringen. Themengruppen sind bisher: Erlebensbezogene Beratung (und Therapie); Coaching und Supervision; Focusing und Schmerzbegleitung/Gesundheit; Experientielle Philosophie/ TAE; weitere Gruppen können initiiert werden.

Am Freitag Abend reservieren wir für Interessierte in einem Gengenbacher Lokal für ein gemeinsames Abendessen

Am Samstag 9:30 – 16:30 Uhr sind Workshops und Vorträge vorgesehen.

Wenn Sie einen Vortrag oder Workshop anbieten wollen, teielen Sie uns bitte Ihr Thema mit einer kurzen Inhaltsangabe auf dem Anmeldebogen mit. Wir setzen uns dann mit Ihnen in Verbindung

Zur Inforseite
Zur Anmeldung

Fortbildungen ab Sommer 2011:

Neuer Kurs-Kompass auf der neu gestalteten Homepage www.focusing.de: :
im Kurs-Kompass wird der Aufbau der FZK- und GwG – Fortbildungen übersichtlich dargestellt. Gerne können Sie auch direkt Kontakt mit uns aufnehmen: fzk@focusing.de

GwG-Fortbildung – Start Juni 2011
Coaching und Supervision (anerkannt von der DGSv – Deutschen Gesellschaft für Supervision)
Die Weiterbildung setzt die Grundstufe Beratung / Personzentrierte Gesprächsführung oder vergleichbare Qualifikationen voraus. In 500 Stunden, aufgeteilt in zwei Abschnitte a 250 Stunden, werden zunächst Qualifikationen für Personzentriertes und Erlebensbezogenes (Einzel-) Coaching erworben. Im Anschluss daran werden im Kursabschnitt „Supervision“ Beratungskompetenzen im Kontext von Beruf, Arbeit und Organisation entwickelt. Kursleitung: Michael Schlechtriemen, Dieter Müller, Hejo Feuerstein. Zur GwG-Seite

Neu in München – Start 15./16. Juli 2011
Professionelle Gesprächsführung: Personzentriert, Erlebensbezogen, Focusing-orientiert
Im Juli 2011 startet in München(Zentrum) eine neue FZK- Ausbildungsgruppe in Erlebensbezogener und Personzentrierter Gesprächsführung (Grundstufe Beratung GwG und Focusing Basistraining). Damit wird die FZK-Kombination aus anerkannter Personzentrierter Beratung /Gesprächsführung (GwG) und Focusing Basistraining (DFG) auch in Bayern verfügbar. Leitung: Hejo Feuerstein & Heinke Deloch.” Weitere Informationen.(Personzentrierte-und-erlebnisbezogene-Gespraechsfuehrung-Grundstufe-Beratung-Muenchen)”:http://focusing.de/33-0-Personzentrierte-und-erlebnisbezogene-Gespraechsfuehrung-Grundstufe-Beratung-Muenchen.html

Focusing Basistraining: Sommerkurs ab 28. Juli 2011 (Weingarten/Gengenbach)
Dieser Kurs ist Grundlage für alle DFG und FZK Fortbildungen. In zwei Kurseinheiten (jeweils 4 Tage in Weingarten und Gengenbach) werden die Grundlagen des Focusing und der erlebensbezogenen Gesprächsführung vermittelt. Dieser Kurs kann auch als Einstieg in eine Beratungsfortbildung genutzt werden (s. u); sie kann aber auch bereits absolvierte Weiterbildungen (Beratung, Coaching, Supervision) spezifisch ergänzen. Kursleitung: Dieter Müller & Hejo Feuerstein. Weitere Informationen.

Personzentrierte Gesprächsführung /Grundstufe Beratung (Weingarten / Gengenbach) ab 28. Juli 2011
Der zweijährige, intensive Entwicklungsprozess professioneller Gesprächs- und Beratungskompetenz beginnt mit dem Focusing Basistraining im Juli 2011 und wird ab Herbst 2011 fortgesetzt mit Trainingseinheiten zu zentralen Themen der Beratung und Gesprächsführung. Der Abschluss „Grundstufe Beratung“ wird zertifiziert durch die GwG und die Deutsche Focusing Gesellschaft Der Kursabschluss öffnet u.a. auch den Zugang zur GwG-Weiterbildung „Coaching und Supervision“. Kursleitung: Dieter Müller & Hejo Feuerstein Weitere Informationen.

Neue GwG- Fortbildung: Beginn 13. Oktober
Experiential Concept Coaching (ECC)
Erlebensbezogene Konzeptentwicklung – Entfaltung von Ideen in Beratungsprozessen auf der Grundlage des Erlebensbezogenen Denkens (TAE – Thinking at the Edge)

Die Fortbildung „Erlebensbezogene Konzeptentwicklung“ bietet eine spezielle Qualifizierung für die Prozessbegleitung von Personen und Gruppen bei der Entwicklung eigenständiger Ideen und Konzeptionen, neuer Handlungsweisen oder innovativer Produkte. Dies kann im Rahmen eines systematisch aufgebauten Beratungsprogramms geschehen oder integriert in Prozesse von Beratung, Therapie, Supervision, Coaching oder Personal-, Team-, Organisationsentwicklung. Die Anliegen können fachlicher, beruflicher, organisationaler oder persönlicher Art sein.

In den ersten Kurseinheiten können die TeilnehmerInnen ein eigenes Anliegen (Projekt, Idee…) bearbeiten und den Prozess der Entfaltung einer eigenen Idee reflektieren; dazu gehören neben den methodischen Schritten auch die eigenen, typischen „Stoppstellen“, an denen eigenen Pläne (immer wieder) ins Stocken kommen oder stecken bleiben In den drei folgenden Kurseinheiten werden innovationsfördernde Methoden in der Einzelbegleitung (Coaching, Beratung) und in Gruppen erprobt und eingeübt. Besonderes Augenmerk gilt schließlich noch der Frage, wie in Gruppen und Organisationen eine innovationsfreundliche Kultur geschaffen werden kann. Zwischen den Kurseinheiten werden eigene Anliegen in partnerschaftlichen Coachingprozessen bearbeitet
Zum Programm
Anmeldung über die GwG-Geschäftsstelle

Focusing Aufbaustufe 2011/12 Abschluss „Focusing – Begleiter/-in (DFG)“ (Weingarten/Gengenbach)
Die Focusing Aufbaustufe befähigt die TeilnehmerInnen, andere Personen ohne Vorkenntnisse in Focusing sicher in Focusing-Prozessen zu begleiten. Dabei wird auch die Anwendung von Focusing bei der Entscheidungsbegleitung und in der Traumarbeit vorgestellt. Der nächste Aufbaukurs beginnt im November 2011.
Zur Infoseite

Workshops

Workshop “WIE will ich leben?” Ein Workshop auf Milos, Griechenland 03. Oktober – 07. Oktober 2011

Dieser Workshop ist geeignet für Menschen…
…die sich Zeit nehmen wollen, ihren Lebensweg zu reflektieren;
…die ihrem Leben eine stimmige Richtung geben wollen;
…die Sinn suchen und sich immer wieder die Frage stellen, wie ein „gutes“ Leben aussehen kann;
Zur Infoseite

Workshop: “How do I want to live”
July 4 to 8, 2011 International workshop in English with Dieter Mueller and Brigitte Domas: “How do I want to live”
5 days intensive workshop on the island of Milos
For more details and subscription look at www.FocusingParis.com

Workshop: “Alpenfocusing, Berufliche Orientierung in der Lebensmitte”
Termin: 7.-10.7.2011 auf der Sunnahütte im Kaunertal/Tirol
Kursleiter/in: Heinke Deloch, Dieter Harant, www.alpenfocusing.de

11. GwG-Fortbildungstage vom 17.-19. Juni 2011 in Mainz
Die Gesellschaft für wissenschaftliche Gesprächstherapie führt im Juni wieder ihre jährliche Fortbildungskonferenz im Tagungszentrum Erbacher Hof in Mainz durch. Neben Fachvorträgen und Workshops werden im Rahmen eines Forums verschiedene Möglichkeiten der Anwendung und Weiterentwicklung des Personzentrierten Ansatzes.
Link